Human Design System – Linien

Hinterlasse einen Kommentar

Die nächste Gruppe in Bezug auf HDS-Mandalas werden die Linien werden, detaillierte Beschreibungen über die jeweiligen BeDeutungen findet ihr auf der Seite meines HDS-Analytikers, David Peters – www.humandesignsystem.cc – links unter dem Punkt Profil-Linien.

1. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 1. Linie

2. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 2. Linie

3. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 3. Linie

4. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 4. Linie

5. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 5. Linie

6. Linie

Human Design System, unterstützende Mandalas, 6. Linie

Human Design System – Geschichten

Hinterlasse einen Kommentar

Ich hab ne neue Idee, welche ich gleich mal in die Tat umsetzen möchte, bzw. gleich mal ausprobiert habe – ich schreibe Geschichten entsprechend der HDS-Charts, um den Betroffenen es schmackhaft zu machen, ihre ureigenste Veranlagung an zu nehmen und auch ihr volles Potential aus zu leben.

Also ich habe einmal für mich eine Geschichte begonnen – und werde diese sicher noch einige Male umschreiben – und ergänzen. Und ich habe auch schon ein paar „Versuchskaninchen“, welche sich bereit erklärt haben, dass ich auch für sie eine derartige Geschichte schreiben soll.

Mal sehen, was noch draus wird, ich möchte euch vorab mal hier meinen 1. Entwurf meiner Geschichte vorstellen. Das wird sicher noch nachhaltig ausgebaut – ich möchte dann auch immer ein eigenes Mandala zur Geschichte machen, welche im Selbstverwirklichungsprozess unterstützen wird.

integriertes Chart

Hinterlasse einen Kommentar

integriertes Chart

Jetz haben wir also unser unbewusstes Design, welches ca. 3 Monate vor unserer Geburt vollendet ist – und die bewusste Persönlichkeit, welche zum Zeitpunkt unserer Geburt vollendet ist – und erst durch das annehmen und ausleben beider Teile führt zu unserem vollen Potential – und kann nochmals von dem abweichen, was in den beiden einzelnen Teilen definiert ist.

Wenn wir wirklich unser ganzes, bereits ewig in uns angelegtem, Potential ausnutzen wollen, dann ist es vor allem auch wichtig, zuerst beide Teile unseres Seins an zu erkennen und auch zu zu lassen, um dann in die Gesamtheit kommen zu können.

Ich kenne das von mir, dass meine bewusste Persönlichkeit durch definiertes Selbst- und Kehlzentrum extrem abweicht von meinem unbewussten Design mit definiertem Wurzel- und Sakralzentrum. Und bei mir entsteht dann in der Kombination noch eine „dritte Insel“, wo sich das Milz- mit dem Egozentrum in einem elektromagnetischen Kanal vereint.

Für mich war das Human Design System wie ein „nach Hause kommen“ – endlich verstanden werden – oder auch – endlich ein Bild von dem zu haben, was mich wirklich ausmacht – und mich auch einmal durch die Augen der Anderen wahrnehmen und erkennen zu können.

Aus diesem Grunde ist es mir auch ein spezielles Bedürfnis, speziell all jene Menschen auf ihren Weg zu sich selbst zu begleiten, welche eben ähnlich heftige Unterschiede in ihren Charts aufweisen. Ich persönlich tu mich jetzt relativ leicht, weil ich schon viel an und mir gearbeitet hatte, bevor ich zu HDS kam – von daher konnte ich viel von dem annehmen, was mir hier gesagt wurde – weil ich es auch einfach schon selbst erkannt hatte, dass da irgendwie irgendwas nicht ganz so stimmig ist.

Das Annehmen aller Facetten unseres unbewussten Designs und der bewussten Persönlichkeit führt zwar in die Integration unseres vollen Potential – ist aber nicht immer so leicht zu bewerkstelligen – dafür – um das Annehmen zu erleichtern – ist das nachstehende Mandala gedacht:

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, integriertes Chart

bewusste Persönlichkeit

Hinterlasse einen Kommentar

bewusste Persönlichkeit

Nachdem laut Human Design System nach ca. 6 Monaten im Mutterleib der Körper fertig gestellt und voll ausgereift ist, entsteht danach unsere bewusste Persönlichkeit, welche dann mit der Geburt vollendet ist.

Jetzt kann diese bewusste Persönlichkeit – teilweise sehr massiv – abweichen von dem, was unser unbewusstes Design ausmacht. Ich hatte es schon erwähnt, auch das integrierte Chart kann danach nochmals abweichen.

Hier geht es jetzt um das, was wir selbst wahr nehmen – wie wir uns selbst sehen. Und auch das Annehmen dessen, dass dies eben nicht immer dem entspricht, wie uns andere Menschen empfinden und wahr nehmen.

Das Annehmen unserer bewussten Persönlichkeit ist zwar meist leichter als das des unbewussten Designs, aber es kann trotzdem zu Problemen kommen – dafür – besser gesagt, dagegen – oder – um das Annehmen zu erleichtern – ist das nachstehende Mandala gedacht:

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, bewusste Persönlichkeit

unbewusstes Design

Hinterlasse einen Kommentar

unbewusstes Design

Das Human Design System geht davon aus, dass nach ca. 6 Monaten im Mutterleib der Körper fertig gestellt und voll ausgereift ist. Dazu gehört auch das Körperbewusstsein, welches einen Teil unseres Unbewussten darstellt. Diese Veranlagungen und Ausprägungen können wir im Chart des unbewussten Designs erkennen.

Dieses unbewusste Design kann jetzt nachhaltig von dem abweichen, was sich dann in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft an bewusster Persönlichkeit heraus kristallisiert – und auch nochmals vom Endergebnis, dem integrierten Chart.

Das Problem an diesem unbewussten Design ist, dass es eben – genau – unbewusst – ist, d.h. wir können es jetzt nicht wirklich praktisch beeinflussen – im Moment der Re-Aktionen – das, was im Unbewussten läuft kann nur im Nachhinein erkannt und reflektiert werden.

Auf der anderen Seite lauern hier möglicherweise einige tolle Voraussetzungen, die, wären sie uns schon immer bewusst gewesen, möglicherweise unser ganzes Leben zum leichteren und angenehmeren beeinflusst hätte.

Das, was im unbewussten Design angelegt ist, steht uns jederzeit zur Verfügung – wenn wir es zulassen – aber oftmals lehnen wir das kategorisch ab, weil es nicht in unser bewusstes Weltbild passt. Ich weiß, ist beim ersten mal lesen und/oder hören nicht leicht, es sofort annehmen zu können.

Ich persönlich tu mich da sehr leicht – und es ist mit ein Grund, warum ich HDS so liebe – weil es für mich endlich das wirklich optisch sichtbar macht, was ich schon lange vermutet hatte – und auch mit zahlreichen Mitteln versucht hatte, Kontakt zu diesem meinem Unbewussten auf zu nehmen.

Und um dies zu erleichtern – das Annehmen unseres unbewussten Seins – das akzeptieren, dass es da noch einen Bereich in uns gibt, der uns eben nicht bewusst ist – wie wir uns selbst nicht empfinden – aber was andere an uns wahrnehmen – dafür ist das nachstehende Mandala gedacht:

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, unbewusstes Design

HDS Chart-Mandalas

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich jetzt so schön in Schwung bin mit unterstützenden Mandalas für das Human Design System habe ich jetzt auch für die Einzelcharts welche gemacht:

bewusste Persönlichkeit

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, bewusste Persönlichkeit

unbewusstes Design

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, bewusste Persönlichkeit

integriertes Chart

Human Design Zentrum, unterstützende Mandalas, integriertes Chart

Reflektor

Hinterlasse einen Kommentar

Heute möchte ich euch das Mandala für den Typus schenken, mit dem ich persönlich die wenigste Erfahrung habe:

Reflektor

sind all jene, welche keine einzige Definition haben, anders gesagt, komplett offen sind – kein einziges definiertes Zentrum.

Human Design Zentrum, Typen, Reflektor

Doch, etwas Erfahrung habe ich schon – weil ich einige Bekannt habe, welche in einem der Einzelcharts eben komplett offen sind – und erst in der Kombination von bewusster Persönlichkeit und unbewusstem Design zu dem werden, was sich im integrierten Chart zeigt.

Und von daher habe ich die Idee einer Ahnung, wie es für Reflektoren in dieser Welt sein kann. Und ich habe im ersten Abschnitt meiner Ausbildung einen Kollegen gehabt, der Reflektor war. soviel vorweg – für mich stellt sich das als der anspruchsvollste Typ dar, weil er in sich eben in keinster Weise festgelegt ist.

Auf der anderen Seite wird der Reflektor ständig durch seine Umwelt – und auch durch die Transite – konditioniert und in seinen Grundfesten erschüttert – und neu zusammen gesetzt.

In diesem Sinne sende ich auch meine speziellen Wünsche mit diesem Mandala mit, auf dass sich die Reflektoren ihrer Stärken und Fähigkeiten bewusst werden – und diese auch wirklich ausleben können – und ich wünsche allen Reflektoren ihr Refugium der Entspannung und des Rückzugs, daher noch ein zweites Mandala, welches erst beim Schreiben dieses Postings seine Form angenommen hat:

Human Design Zentrum, Typen, Reflektor

Projektor

Hinterlasse einen Kommentar

Heute möchte ich euch das Mandala für meinen Lieblingstypus schenken.

Projektor

Projektoren sind all jene, welche weder Generator, noch Manifestor, noch Reflektor sind, d.h. sie haben weder das Sakralzentrum definiert (Generator), noch haben sie eine direkte Verbindung vom Kehlzentrum zu einem der 4 Motorzentren (Manifestor) noch sind sie ganz offen.

Human Design Zentrum, Typen, Projektor

Warum es mein Lieblingstypus ist, ist auch schnell erklärt, in meinem bewussten Persönlichkeitschart bin ich Projektor -und erst durch die Verbindung mit meinem unbewussten Design werde ich zum Generator.

Das bedeutet, dass ich fast ein halbes Jahrhundert lang meine eigene Berufung nicht gelebt habe, sondern das Dasein des Projektors gefristet habe – dies bitte nicht abwertend gemeint – sondern einfach – ich persönlich habe lange Jahre nie mein volles Potential ausgeschöpft.

Projektoren sind eine eigene Spezies, die, wenn sie wirklich das leben, was ihnen entspricht, andere Menschen zu Höchstleistungen bringen können. Und genau das ist auch die Berufung von Projektoren – den anderen Typen deren Kraft (Generator) und Möglichkeiten (Manifestor) vor Augen zu führen – und sie auch auf deren Weg zu begleiten.

manifestierender Generator

Hinterlasse einen Kommentar

Ich mach gleich weiter, weil der nächste Typ eine Kombination der beiden vorherigen ist:

manifestierender Generator

haben einen gravierenden Nachteil – sie sind vorrangig Generatoren, sollten daher nicht unbedingt aus sich heraus initiieren – und schon gar nicht vom Verstand her – also so wie die Generatoren. Andererseits haben sie aber den Vorteil – und auch die Chance – wenn der Generator angesprungen ist, dass sie es ohne fremde Hilfe schaffen können, alles zu erreichen, was sie wirklich wollen (sofern sie auch ein definiertes Egozentrum haben).

Human Design Zentrum, Tpen, Generator

Meine persönlichen Erfahrungen mit manifestierenden Generatoren ist, dass die manchmal noch mehr gefrustet sind als reine Generatoren oder reine Manifestoren – weil da eben die Ahnung in ihnen ist, dass viel mehr möglich wäre, wenn sie es sich wirklich zugestehen würden, ihr Potential voll aus zu schöpfen.

Auch hier kommt es natürlich auch auf die Defintion an, warum dieses Manifestorsein überhaupt definiert ist – und auch, welche Zentren sonst noch – und wie – definiert sind. Auf jeden Fall sind manifestierende Generatoren wesentlich autarker als alle anderen Typen.

Manifestor

Hinterlasse einen Kommentar

Weiter geht es mit dem nächstem Typ, dem

Manifestor

sind dazu geboren, zu manifestieren – zu initiieren – etwas zu er-träumen und dann auch erschaffen. Sie sollten diejenigen sein, die die Ideen gebähren, welche dann unter Mithilfe der Generatoren umgesetzt werden können.

Human, Design, System, Zentrum, Typen, Manifestor

Das Thema dieses Typs ist Bitterkeit, d.h. wenn sie ihre Bestimmung leben, sollten sie sich nicht als Generator mißbrauchen lassen – oder sich selbst dazu mißbrauchen. Oftmals haben Manifestoren Generator-Eltern – und sind daher oftmals dazu konditioniert, zu arbeiten wie es Generatoren tun.

Aber genau das entspricht den reinen Manifestoren nicht, die haben vieles, aber kein definiertes Sakralzentrum, wo die (Arbeits)Kraft zu Hause wäre. Manifestoren sind die geborenen Chefs – aber sollten trotzdem nicht darauf vergessen, dass sie ohne den arbeitenden Generatoren auf Dauer nicht überlebensfähig sind.

Manifestoren sind die Menschen, welche ihre Ideen in die Welt tragen – und diese dann von den Generatoren umsetzen lassen – sofern es für die entsprechenden Generatoren das Ziel schmackhaft gemacht werden kann.

Peter Schöber hat in seinem Einsteigsseminar vor Kurzem erzählt, dass der Begründer des Human Design Systen die Manifestoren mit den Pferden vergleicht – sozusagen eine auslaufende Spezies.

Früher waren die Pferde nicht weg zu denken – sie wurden für Ackerbau und Viehzucht eingesetzt – und sie wurden auch für Schlachten eingesetzt. Heute stehen die Pferde großteils auf der Weide und sind zum Luxusobjekt mutiert.

Ähnlich geht es den Manifestoren – früher als Herrscher welt-bewegend – werden sie heute oftmals schon in frühester Jugend ihrer Stärken beraubt – und ihr Wille gebrochen. Wenn Manifestoren sich selbst leben und als herrschende Chefs agieren, die auf ihre Mitarbeiter Rücksicht nehmen, dann können sie auch heute noch viel be-wirken.

Bei Manifestoren ist dann allerdings auch noch wichtig, durch welches Motorzentrum sie definiert werden, da gibt es auch noch große Unterschiede in der eigenen Ausprägung.

Older Entries

%d Bloggern gefällt das: